Technische Fehler vermasseln gute Leistung

11. Spieltag, Heimspieltag, und endlich, nach langer Zeit sind die neuen Trikots angekommen, sodass man mit ihnen das erste Heimspiel der Rückrunde bestreiten konnte. Gegner war der TSV Allach, gegen die man in der Hinrunde 25:15 verlor, was aber an den verschlafenen ersten 10 Minuten lag. Danach hat man gezeigt, dass man durchaus mit den Gegnern mithalten konnte. Der Anfang des Spiels war sehr ausgeglichen, bis zum 3:3 konnte das Rudel immer wieder ausgleichen. Doch dann konnte sich der Gegner mit 7:4 ein wenig absetzten. Der erste Torwart, Max, der chancenlos war gegen die freien Würfe der Allacher, wurde wie vereinbart nach 10 Minuten gegen Aron ausgewechselt, der gleich mit seiner ersten Aktion einen Ball spektakulär mit dem Fuß halten konnte. Mit einem verwandelten Siebenmeter zeigte Julius, dass die mD-Jugend des VfR mittlerweile sogar sichere Siebenmeterschützen sind. Trotzdem führte der TSV Allach zur Pause mit 7:10. Die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit waren wie die erste, ausgeglichen. Leider machte man im Spielaufbau viel zu viel technische Fehler, sodass man früh den Ball verlor. Deswegen konnte Allach sich weiter absetzen und einen soliden 5-Tore-Vorsprung bis zum Schluss halten, obwohl Julius bei noch zwei Siebenmetern so frech war, und beide Male den Torhüter mit einem Heber bezwang. Außerdem konnten Youssef mit 4, Julius (wie oben erwähnt), Henri und Lukas mit je 3, Nico mit 2 und Robert und Pommes mit je 1 Tor erfolgreich einnetzten.

Fazit: In einem in weiten Teilen ausgeglichenem Spiel, wo man mit 17 Toren vor allem ein sehr gutes Angriffsspiel gemacht hat, wurden leider zu viele technische Fehler gemacht, weswegen man sich am Ende geschlagen geben musste.

 

Aron Meier